Türschaniere, Varianten im Laufe Zeit

  • Hallo B12 Schrauber,

    leider wurde unser B12 Ende Februar Opfer eines Unfalls, die Fahrertür eingedrückt, Scheibe zerborsten, die angrenzenden Kotflügel in Mitleidenschaft gezogen, die mittlere Säule leicht verdrückt, Schweller ….


    Die Werkstatt samt des von dieser empfohlenen Anwalt, … ein Drama. Die Werkstatt schludert, lügt und verzögert ohne Ende, wir haben August nun und der Anwalt verhält sich wie der der Werkstatt …. .


    Aber nun zum Thema, hat es in der Modellpflege eine Variante der Türschaniere gegeben, die WS. behauptet ja? Bei der neuen, gebrauchten, Tür von Ebay seinen die Schaniere angeschweißt worden statt geschraubt und deshalb habe er diese abnehmen und versetzen müssen. Dabei ließ er aber offen ob der an der Tür oder am Rahmen rumgedoktert hat. In dieser Folge habe er es nicht geschafft die Spalte wieder gleichmäßig herzustellen. Das Ergebnis sieht gar nicht gut aus. Was mich vor allem interessiert ist, ist seine Aussage wahr oder nicht.


    Über eine Antwort würde ich mich freuen, es lebe der Sunny und VG von seinem Pfleger

  • "Entertainer" , richte denen liebe Grüße aus ...


    Wir LAIEN haben das BEI MIR in 30min pro Türe erledigt gehabt inkl "Neumontage" der FÜHRUNGSHÜLSEN und das bei funkelnagelneuen lackierten Türen , wo einem eh schon fast der Arsch auf Grund geht ... ein Fehler und es würde zurück zum Lackierer gehen ...


    :b12:
    CA16DE Österreich (175000km)
    Livin´Loud

    Wir scheißen auf Feuer Eis und Wind und Fahrzeuge die aus Wolfsburg sind


    Ich weiß zwar manchmal nicht wovon ich rede , aber ich weiß das ich recht hab :perfekt:

  • Hallo Xantio,

    die Hülsen und Stifte habe ich auch schon mal ausgetauscht, das ist eigentlich kein Ding, die Tür habe ich damals mit Seilen nach oben fixiert.


    Die WS behaupte nun daß das die neue, gebrauchte Tür nicht montierbar war. Er hat behauptet Schweißen zu müssen und das hat er auch getan und zwar auf der Seite der Tür des Gelenks.


    VG B12Pfleger

    • Official Post

    Zeig mal ein Bild, wie die Tür aktuell aussieht. Die Türen sind beim B12-Coupe alle gleich, es gibt keine Modelljahrunterschiede in der Art und Weise, wie die Türen befestigt sind.

    Türseitig ist das Scharnier festgeschweißt. Karosserieseitig ist die Tür verschraubt. Das Scharnier lässt sich an der Karosserieseite begrenzt einstellen.


    Wenn er an der Tür schweißen musste, würde ich direkt die nächste Tür holen. Wenn die Karosserie gerade ist, passt die Tür perfekt rein. Wenn nicht, ist die Karosserie krumm, und muss gerichtet werden. Dazu gibt es im Werkstatthandbuch genaue Vorgaben und Referenzwerte.

    Mich würde sehr interessieren, warum er die Tür modifizieren musste. Eventuell ist die A-Säule verzogen?

  • An der Tür sehe ich da so nichts. Der Kotflügel muss ja auch nicht zwingend richtig stehen.

    Das ist schwer genug zu erkennen wenn man das Auto vor der Nase hat, Bilder allein nutzen so relativ wenig.

    Evtl. Ist ja auch etwas am Rahmen nicht mehr richtig, usw.

    Unfallschäden sind je nach Schwere des einschlags auch teilweise echt schwer wieder hundert prozentig hin zu bekommen.

    Mit so wenig Daten, kann ich da drüber nichts zu sagen.

  • Für mich sieht es so aus als ob der Kotflügel schon nicht paßt !!!! ÜBERGANG UNTEN AM STEG ....


    Ich betone das bei meinem Sunny "TAUSCHTÜREN" inkl neuer Stifte und Buchsen auf Anhieb paßten .... wir mußten nur HINTEN die "Einrastschlaufe" verstellen das sie ordentlich einrastet - Die damals hängenen und durchgerosteten Türen hatten das leicht beleidigt gehabt ...


    :kaffee2:

    :b12:
    CA16DE Österreich (175000km)
    Livin´Loud

    Wir scheißen auf Feuer Eis und Wind und Fahrzeuge die aus Wolfsburg sind


    Ich weiß zwar manchmal nicht wovon ich rede , aber ich weiß das ich recht hab :perfekt:

    • Official Post

    Der Spalt zwischen Kotflügel und A-Säule ist ziemlich groß. Wie sind die Spaltmaße am Kotflügel vorne, z.B. zum Scheinwerfer, Stoßstange oder zur Motorhaube?

    Wie ist denn der Spalt zwischen Tür und Schweller vorne? Die Tür scheint mir etwas niedrig zu sitzen.

    Ist die Werkstatt eine reguläre Werkstatt, oder ein professioneller Karosseriebauer? Ein Karosseriebauer sollte so eine Arbeit nicht abliefern.

    • Official Post

    Der Spalt zwischen Kotflügel und A-Säule ist ziemlich groß. Wie sind die Spaltmaße am Kotflügel vorne, z.B. zum Scheinwerfer, Stoßstange oder zur Motorhaube?

    Wie ist denn der Spalt zwischen Tür und Schweller vorne? Die Tür scheint mir etwas niedrig zu sitzen.

    Ist die Werkstatt eine reguläre Werkstatt, oder ein professioneller Karosseriebauer? Ein Karosseriebauer sollte so eine Arbeit nicht abliefern.

    An einem 480 pixel Foto sieht man eben echt wenig richtig.
    Mir scheint die Höhe der Tür nicht falsch, wenn man sich hinten den Verlauf der Fensterkante (unten) anschaut.
    Ganz im Gegensatz zum Kotflügel, da stimmt scheinbar garnichts.
    So ein Kotflügel ist nicht sonderlich stabil, den kann man auch verbiegen.
    Ein Karosseriebauer war das mit an Sicherheit grenzender Warscheinlichkeit nicht, das was der will, zahlen die Meisten nicht.
    Und eine "normale" Werkstatt kommt bei Verzug von Bauteilen eben schnell an ihre Grenzen.
    Wir haben auch den ein oder anderen Unfallschaden repariert bei uns.

  • Hallo Anteilnehmende,

    es ist schwierig das Problem auf Bildern darzustellen, größere Bilder auf denen mehr zu sehen ist will der Server wiederum nicht. Die Werkstatt ist kein Karosseriebauer aber er hat sich so verkauft, verkaufen kann er augenscheinlich am Besten. Ja, vielleicht ist auch der Kotflügel nicht auf seiner Position. Beim Öffnen bewegt sich F-Tür irgendwie anders als die B-Tür aber auch dieser Eindruck kann am Kotflügel liegen. Die Spalte der Motorhaube sind auch nicht gleichmäßig.


    VG B12Pfleger

  • Schließe mich da den anderen an.

    Der Kotflügel muss in meinen Augen im schwellerbereich weiter nach unten und etwas nach vorne und im oberen Bereich näher an die Tür.

    Dadurch wird er vermutlich aber im Bereich der Frontmaske bzw. bei den Scheinwerfern wieder nicht mehr richtig stehen.

    Da wäre auch mal interessant zu sehen wie die Spaltmaße zur Motorhaube stehen.

    Das einzustellen erfordert tatsächlich alles sehr viel Fingerspitzengefühl.

    Auch mein Sunny war vor meinem Erwerb mal ein Unfallopfer. Da passen all diese Maße auch vorne und hinten nicht mehr. Obwohl dieser damals wohl in einer Nissan-Werkstatt instandgesetzt wurde.

    Insbesondere im Bereich der Scheinwerfer.

    Ich hab das dann selber versucht etwas anzupassen. Aber es ist bis heute lange nicht perfekt.


    Der Bereich wo die Schaniere versetzt wurden interessiert mich auch mal.

    Davon ein Foto zu sehen wäre mal interessant.


    Im hinteren Bereich zum Seitenblech passt die Tür ja jedenfalls einwandfrei!

  • Also das sieht schon brutal verschoben und verzogen aus.

    Da hätte ich den Ausführenden schon fragend angeschaut und gefragt ob das so sein Ernst ist und zur Nacharbeit aufgefordert.

    Denke mal ganz perfekt wird man das nicht hinbekommen. Aber in meinen Augen ist das schlecht repariert. Der eine Scheinwerfer ist ja viel zu weit drin. Stimmt da überhaupt noch die Einstellung des Lichtes?


    Da scheint aber auch einiges irgendwie im Ar*ch gewesen zu sein, oder?

    Ich dachte das Seitenblech hinten sei Original aber so wie ich das jetzt verstehe ist das auch ersetzt worden?


    Hast Du auch Bilder von vorher?


    Deinen Frust kann ich jedenfalls sehr gut verstehen!!!

    • Official Post

    Das sieht ja gruselig aus. So eine Arbeit abzuliefern, ist schon ein bisschen frech.


    Das künstliche Langloch an der Koflügelschraube deutet darauf hin, dass die A Säule verzogen ist. Die Motorhaube sitzt auch nicht richtig, die Spaltmaße sind jenseits von Gut und Böse.

    Ich nehme an, dass der Wagen gerichtet werden muss, und zwar von jemandem, der sich damit auskennt. Das ist an der Stelle schwierig, weil die A Säule sehr stabil ist, und eventuell noch vieles ausgebaut werden muss.

    Ich würde nach Karosseriebauern suchen, die sich auf alte Autos spezialisiert haben, eine neue, unverbastelte Tür kaufen, und die Karosserie-Referenzwerte ausdrucken und mitbringen. Wichtig ist, dass die Firma gute Arbeit macht. Für manche ist das "nur ein alter Nissan", und geben sich dementsprechend wenig Mühe.

    Zugegeben, Unfallinstandsetzung ist nicht einfach, braucht viel Zeit, Erfahrung und Geduld, und das richtige Werkzeug.

    • Official Post

    Ja, Bilder vom Unfallschaden wären jetzt noch hilfreich, mir scheint das ganze Fahrzeug leicht verzogen zu sein. Die ganze linke Seite etwas nach hinten gedrückt, kann das sein ?
    Dann hätte man vor der Instandsetzung das ganze Auto auf eine Richtbank setzen müssen und erst wieder gerade ziehen sollen.
    An eine krumme Karosserie passt natürlich nichts mehr richtig.
    Das hätte, wenn es denn so ist, die Werkstatt aber auch selber merken sollen und den Job an einen Karosseriebauer abgeben, und erst danach den Rest reparieren.
    Vermutlich ist es denen eben erst mittendrinnen aufgefallen, wenn überhaupt, und haben es dann eben doch zu Ende gemurkst.

    in welchem Zustand die gebraucht gekaufte Tür nun wirklich war, weiß jetzt allerdings natürlich auch keiner.

    Bei einem Karosseriebauer eine 2.Meinung einholen, dürfte das einzig richtige sein. Idealerweise gleich ein Gutachter, und evtl. auch den Anwalt wechseln.

    (nachdem ich mir die Bilder am PC und großen Monitor angeschaut habe gepostet)

  • Danke für Eure Anteilnahme,

    ja so sieht es aus, wie wir weiter vorgehen ist noch nicht ganz klar. Ich möchte aber noch mal auf die Türgelenke zurückkommen, meine Stift-und-Hülsen-Aktion ist mehr als 10Jahre her. Bitte korrigiert mich, wenn und vor allem wo ich mich falsch erinnere:


    Material:


    2 Stifte pro Tür

    2 Hülsen pro Stift

    1 Sicherungsring pro Stift


    der obere Stift kommt von unten rein

    der untere Stift von oben


    Woran ich mich aber nicht erinnern kann ist, ob die Hülsen nur in der Tür stecken oder auch in den Bohrungen in der Karosserie? Wenn nein, wie wird der Stift in der Karosserie geführt bzw. gehalten?


    VG und eine sonnigen Sonntag

    B12Pfleger

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!